Matala

Matala, die Hippi-Sandsteinhöhlen am Libyschen Meer. Lage von Matala Vom Palast von Festos führt eine Abzweigung nach dem 12 km entfernten Matala. Zuvor erreicht man nach 7 km Pitsidia, wonach man nach weiteren 1,5 Kilometern eine Abzweigung auf einen Schotterweg erreicht, welche rechts nach Kommos zum ehemaligen Hafen von Festos führt. Diese Siedlung hatte ihre Blütezeit von der Neupalastzeit bis zu den Römern. Während der dortigen Ausgrabungen wurde eine heilige Anlage mit herumliegenden Gebäuden entdeckt, welche bis in das 1. Jahrhundert n.Chr. hinein betrieben wurde. Die Gebäude im Südwesten waren vermutlich Lagerhäuser oder Hafenanlagen. 12 km weitere befindet sich die… mehr

Lassithi-Hochebene

Lassithi-Hochebene

Ausflug auf die Lassithi-Hochebene. Wegbeschreibung mit Karte und Infos, Fotos und Video zur Besichtigung des Plateus, der Kronios- und Zeus– (Psychros, Diktaion Andron), Ruinenstadt Karfi, Kloster Vidani. Etwa nach 8,6 km auf der alten Straße von Agios Nikolaos nach Iraklion geht eine Abzweigung nach links zur Lassithi-Hochebene. Man fährt durch das Tal Krasi und nach 12 km trifft man auf eine Kreuzung, wo die Straße von Neapoli ankommt. Wir fahren die linke Abzweigung zur Lassithi-Hochebene hinauf. Schon nach etwa 1 km beginnt die Straße sich zu winden und Kurven zu schlagen, um an den Hängen der Berge hinaufzuführen. Da die… mehr

Milatos-Höhle

Kirche in Milatos-Höhle

Die Höhle von Milatos Im Februar 1823 flüchteten aus der Umgebung von Milatos 2.500 Frauen mit ihren Kindern zusammen mit 150 bewaffneten Männern in die Höhle, um der Armee von Hashan Pascha, welche bei Neapoli lagerte, zu entkommen. Dieser schickte seinen Schwager Mohamed-Ali-Hushein-Bei zusammen mit 5.000 Soldaten aus, um sie lebend zu fangen. Die Belagerung dauerte 22 Tage. Zum Artilleriebeschuß, Hunger und Durst kam zusätzlich der Gestank der Leichen hinzu. Dieser konnte nicht mehr ertragen werden und somit beschlossen die Eingeschlossenen ihren Widerstand aufzugeben und die Höhle zu verlassen. Hushein vergaß jedoch seinen Auftrag und befahl, die älteren Menschen zu… mehr