Kirche Keragoniotissa

Die Kirche der Heiligen Jungfrau Maria ‘Keragoniotissa’ bei Latsida.

Kirche Keragoniotissa

Kirche der Jungfrau Maria Keragoniotissa bei Latsida.

Die Kirche der Jungfrau Maria ‘Keragoniotissa’ liegt in der Nähe der Ortschaft Latsida der Nähe von Neapolis. Sie ist wunderschön umgeben von alten Eichen, welche dort seit Jahrhunderten stehen.
Die Kirche ist dem Schlaf der Jungfrau Maria gewidmet, deren großes Fest jährlich am 15. August gefeiert wird.

Gräber innerhalb der Kirche

Gräber innerhalb der Kirche.

Bei einer vor kurzem stattfindenden Restaurierung wurden viele Gräber mit sterblichen Überresten innerhalb und außerhalb der Kirche gefunden.

Es ist ein kleine, einschiffige Kirche mit einem Tonnengewölbe. Sie hat einen in den Stein gehauen Türrahmen mit Türsturz und einer projizierenden Türkrone sowie einen freien, halbkreisförmig Entlastungsbogen.

Ursprünglich war die Kirche voller Fresken und Wandmalereien, aber jetzt sind nur noch Fragmente am Bogen über dem Altar zu sehen.
Die Kirche stammt aus dem 14. Jahrhundert, ist aber zumindest zweimal nach dem Zusammenbruch eines Großteils des Gebäudes restauriert worden.

In seiner Zählung der orthodoxen Kircher und Klöster aus dem Jahr 1635 erwähnte Hieromönch Gabriel das Kloster der Jungfrau Maria und die Kirche erstmals.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Latsida

Latsida, direkt nach dem Tunnel vor Neapolis, an der Schnellstrasse Iraklion-Agios Nikolaos


Wegbeschreibung zur Kirche Keragoniotissa

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen