Der Verlauf der Tourismus-Saison 2020 auf Kreta und in Griechenland durch das Coronavirus ab dem 28. Juni 2020.

Die wichtigsten, aktuellen Updates zum Corona-Virus auf Kreta hier auf KretaTipp !

Tote Hose' in der Fussgängerzone von Agios Nikolaos
Immer noch ‚Tote Hose‘ in der Fußgängerzone von Agios Nikolaos und die meisten der großen Hotels sind auch geschlossen.

Hier weiter zu den Entwicklungen ab dem 1. August 2020.

Aktuelle Updates über die Lage auf Kreta und in Griechenland:


29. Juli 2020 (Mittwoch):

Maskenpflicht Griechenland
Die Maskenpflicht nimmt in Griechenland zu.
Ab heute verschärfte Maskenpflicht in Griechenland. Für Besucher oder Kunden gilt dies in Büroräumen von Kommunen, Behörden, Banken usw., in Geschäften (Supermärkte und Lebensmittelgeschäfte, Bäckereien, Metzgereien, Fischläden, Konditoreien, allen Einzelhandelsläden), Friseursalons, Schönheitssalons, in Aufzügen und allen öffentlichen Verkehrsmitteln und Taxen. In Krankenhäuser, Arztpraxen, Diagnosezentren u.ä. sind medizinische Masken erforderlich.
Bei Verstößen ist ein Bußgeld von 150.- € fällig.

Seit dem 18. Juli stieg die Anzahl der Corona-Fälle auf Kreta um elf auf 48. In ganz Griechenland um 315 auf insg. 4.279, davon 2.702 aktiv und acht mit schwerem Verlauf. Die Zahl der Todesfälle kletterte um neun auf 203, davon zumindest einer auf Kreta.


18. Juli 2020 (Samstag):

Ab heute ausnahmslose Maskenpflicht in Supermärkten. Bußgelder in Höhe von 150 Euro werden von allen Personen gezahlt, die die neuen Anweisungen nicht befolgen – und zwar an Supermarktarbeiter und Verbraucher, die nach dem gestern erlassenen gemeinsamen Ministerialbeschluss eine Schutzmaske tragen müssen.
Insbesondere sind die Geldstrafen für Betroffene, bei denen festgestellt wird, dass sie keine Maske tragen, folgende:
Supermarkt : 150 Euro
Öffentliche Verkehrsmittel: 150 Euro
Taxi: 150 Euro (gültig für Passagiere und Fahrer)
Friseure: Wenn der Friseur keine Terminliste hat, wird ihm eine Geldstrafe von 1.000 Euro auferlegt. Die Geldstrafe von 150 Euro gilt für die Nichtbeachtung von Entfernungen und die Nichtbenutzung einer Maske.

Das Einreiseverbot für Nicht-EU-Bürger nach Griechenland wurde bis zum 31. Juli verlängert.

In den letzten zwei Tagen stieg die Anzahl der Corona-Fälle auf Kreta um sieben auf 37.
In ganz Griechenland 54 neue Corona-Fälle (auf insg. 3.964, davon 2,396 aktiv und 10 mit schwerem Verlauf), ein weiterer Todesfall auf 194.


16. Juli 2020 (Donnerstag):

Zunahme der touristischen Aktivitäten
Eine sichtbare Zunahme der touristischen Aktivitäten ist diese Woche schon festzustellen.
Seit gestern, Mittwoch den 15. Juli 2020, dürfen auch britische Touristen wieder nach Griechenland einreisen. Auch hier muss jeder Passagier eines Flugzeuges das PLF-Formular 24 Stunden vor der Abreise online ausgefüllt haben.
Ankommende Besucher müssen sich möglicherweise einem gezielten Stichprobentest auf Corona unterziehen. Reisende, die auf Covid-19 getestet werden, müssen sich 24 Stunden lang an der Adresse ihres Reiseziels selbst isolieren, bis die Testergebnisse vorliegen. Diejenigen, die positiv getestet werden, werden 14 Tage lang in ausgewiesenen Hotels in jeder regionalen Hauptstadt und auf den Inseln unter Quarantäne gestellt.




Der Zutritt zum Flughafengebäude ist nur für Personen gestattet, die Reisen und im Besitz eines Flugtickets sind, abgesehen von bestimmten Ausnahmen (Begleitpersonen für Minderjährige oder Behinderte). An den öffentlichen Servicepunkten wurden Schutzabtrennungen installiert.
Die Verwendung einer Maske ist obligatorisch – auch am Eingang zum Flughafen -, während jeder sie während seines Aufenthalts im Flughafen tragen muss.
Die Einhaltung der Abstände (1,5 Meter) sollte zu jeder Zeit am Flughafen eingehalten werden. Spezielle Bodenmarkierungen, visuelle Anweisungen auf Bildschirmen und Bannern werden die Einhaltung der Abstände erleichtern, und es wird auch eine regelmäßige akustische Aktualisierung über Bildschirme, Ankündigungen und Markierungen geben.

Seit letztem Freitag insgesamt 238 neue Corona-Fälle in Griechenland, die Masse durch Reisende. Davon kam ein weiterer Fall für Kreta auf nun insgesamt 30 dazu. Die Anzahl der Todesfälle hat sich nicht weiter erhöht.

Die griechische Regierung beschließt trotz der zahlreichen ‚importierten Corona-Fälle‘ noch keine weiteren Maßnahmen, obwohl erste Kritik am Kosten-Nutzen-Verhältnis der Öffnung und Umfang der Corona-Tests bei Reisenden aufkommt.


10. Juli 2020 (Freitag):

Am Mittwoch dem 8. Juli 33 und am Donnerstag den 9. Juli 50 neue Corona-Fälle in Griechenland, hauptsächlich durch Einreisende. Auf Kreta insgesamt vier weitere Fälle, auf bisher insg. 29.
In Griechenland sind bis jetzt insgesamt 3.672 Corona-Infektionen gemeldet worden, davon sind noch 2.105 aktiv und neun mit schwerem Verlauf. Die Zahl der Todesfälle liegt weiterhin bei 193.

Die zunehmende Anzahl der Corona-Infektionen, vor allem aber die zahlreichen importierten Fälle, hat die griechische Regierung in Alarmbereitschaft versetzt. Heute findet daher eine Telefonkonferenz des Premierminister Kyriakos Mitsotakis über weitere Gegenmaßnahmen statt.


8. Juli 2020 (Mittwoch):

Am Montag 43 und am gestrigen Dienstag 27 neue Corona-Fälle in Griechenland, davon ein weiterer auf Kreta (auf insg. 25) und einer auf Naxos.
Unter den 43 Betroffenen am Montag waren 36 Reisende und von den 27 Betroffenen am Dienstag waren 17 Reisende (also rund 75 %).

Nunmehr insgesamt 3.589 Corona-Fälle in Griechenland, davon 2.2022 aktiv und 10 mit schwerem Verlauf. Die Zahl der Todesfälle hat sich um vier auf 193 erhöht.

Fußgänger-Einkaufstrasse in Agios Nikolaos
Fußgänger-Einkaufstrasse in Agios Nikolaos.
Zudem bleibt die Anzahl der Touristen weit hinter den Vorstellungen zurück. So fanden sich in Agios Nikolaos am gestrigen Dienstag nur wenig Touristen und die Mehrzahl, insbesondere die großen und komfortableren Hotels, sind noch immer verschlossen.
Einen Eindruck gibt das aktuelle Bild der Fußgängerzone oben am Beginn des Beitrages und rechts, wie es normalerweise im Sommer aussieht.


6. Juli 2020 (Montag):

Ein junger Tourist aus Deutschland, bei dem Coronavirus diagnostiziert wurde, wurde gestern in ein Quarantäne-Hotel in Hersonissos gebracht. Der 20-jährige Deutsche ist der zweite „importierte“ Fall von Coronavirus auf Kreta seit dem Tag, an dem die internationalen Flüge auf der Insel wieder aufgenommen wurden.

Über das Wochenende 61 neue Corona-Fälle in Griechenland (insg. 3.519, davon 1.953 aktiv und 11 mit schwerem Verlauf), davon einer auf Kreta (auf insg. 24).


3. Juli 2020 (Freitag):

Die aktuellen Informationen und der Ablauf der Einreise nach Griechenland gibt es nun auch in deutscher Sprache auf der offiziellen Regierungs-Webseite.
Wichtig ist, dass die Aussteigerkarte zwei Tage vor dem Abflug nach Griechenland online ausgefüllt wird. Nur mit dem anschließend über das Internet erhaltenen Bar-Code ist die Einreise möglich. Aufgrund der in der Aussteigerkarte gemachten Angaben ermittelt ein Software-Programm die Passagiere mit der höchsten Wahrscheinlichkeit einer Corona-Infektion, welche beim Eintreffen in Griechenland getestet werden. Diejenigen Personen, bei denen Stichproben entnommen werden, dürfen anschließend zu ihrem deklarierten endgültigen Ziel weiterreisen, müssen sich jedoch einer 24-stündigen ‚Selbst-Isolierung‘ unterziehen. Sollte die Probe Positiv auf Corona sein, erwartet den Reisenden eine vierzehntägige, verpflichtende Quarantäne, wobei er zuvor Griechenland auch nicht wieder verlassen darf.

Am letzten Mittwoch (1. Juli), dem ersten Tag des Tourismus, trafen auf den 27 Flughäfen des Landes 235 internationale Flüge ein, während mehr als 4.000 Corona-Tests bei Reisenden unternommen wurden. Die meisten wurden auf den Flughäfen von Athen und Thessaloniki durchgeführt. Obwohl 5.634 Tests bereitgestellt wurden, zeigte der Software-Algorithmus schließlich mehr an.
Einige Probleme wurden dabei bei den Ankünften registriert, da einige Touristen die Einreise-Formulare nicht ausfüllten, aber die Probleme wurden behoben. Dies wird sich jedoch ab kommenden Montag ändern, da diejenigen, die Griechenland besuchen möchten, dieses Formular mindestens 48 Stunden vor ihrer Abreise ausfüllen müssen.
Die Regierung wird im Falle einer Zunahme der Coronazahlen nicht zögern, neue Maßnahmen zu ergreifen.
Von den 23 neuen Fällen am Mittwoch wurden mit 11 Stück schon fast die Hälfte importiert: 4 am bulgarischen Grenzübergang Promachonas, 2 aus Albanien, 4 aus Flügen und 1 bei einem griechisch-amerikanischen Reisenden auf Karpathos.

Von Dienstag (30.6.) bis Donnerstag (2.7.) insgesamt 71 neue Corona-Fälle in Griechenland (auf insg. 3.458, davon 1.892 aktiv und 8 mit schwerem Verlauf) und ein weiterer Todesfall (auf insg. 192).
Dabei hat sich die Anzahl auf Kreta um zwei weitere Fälle auf insg. 23 erhöht.


29. Juni 2020 (Montag):

Das Protokoll zur Einreise nach Griechenland ist heute auf der offiziellen Regierungswebseite in Englisch einsehbar: Hier klicken.

Heute 14 weitere Corona-Fälle (auf insg. 3.390, davon 1.825 aktiv und 10 mit schwerem Verlauf).


28. Juni 2020 (Sonntag):

Am kommenden Mittwoch werden erstmals 40 Flüge aus dem Ausland in Heraklion ankommen. Am Flughafen von Heraklion werden täglich 825 Proben entnommen, die im Labor für klinische Biologie der Universität von Kreta überprüft werden. Es werden nun gezielte Tests sein, die auf einer speziellen Software basieren, die berechnet, welche Besucher eher Träger der Corona-Viren sind.

Passagiere internationaler Flüge, die in Griechenland ankommen, müssen gemäß einer Luftfahrtrichtlinie der Zivilluftfahrtbehörde, wie heute bekannt wurde, 48 Stunden vor dem Check-in ein Verfolgungsformular oder ein Passagierlokalisierungsformular (PLF) ausfüllen. Auf diese Weise geben sie Auskunft über den Abflughafen, ihre Wohnadresse, die Zeit ihres Aufenthalts in Griechenland sowie die weiteren Einzelheiten, die durch das obige Formular bestimmt werden.
Laut SKAI müssen Reisende bis zu 48 Stunden vor ihrer Abreise nach Griechenland ein Formular mit ihren Daten und Daten auf ihrem Computer oder ihrer mobilen Anwendung ausfüllen, z. B. ihrem Herkunftsland, aus dem sie in anderen Ländern gereist sind, in denen sie in den letzten 15 Tage befanden.

Detaillierte Informationen und Anweisungen sollten in Kürze unter https://travel.gov.gr/ bereitgestellt werden.

In den letzten Tagen insgesamt 76 neue Corona-Fälle (Mittwoch 8, Donnerstag 13, Freitag 22, Samstag 23 und am heutigen Sonntag 10) und ein Todesfall in Griechenland.


Hier zum vorherigen Teil: Corona-Lage auf Kreta bis zum 24. Juni 2020.


Weitere Informationen:

Corona-Fälle in Griechenland
Offizielle Regierungsseite über Corona-Fälle in Griechenland
Reisehinweise des Auswärtigen Amtes für Griechenland
Informationen des griechischen Gesundheitsministeriums zu Corona in Griechenland (Englisch)
Offizielle griechische Informationsseite zum Corona-Virus (Griechisch)
Protokoll zur Einreise nach Griechenland


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.