Milatos-Höhle

Kirche in Milatos-Höhle

Die Höhle von Milatos und die wilde, unerschlossene Agios-Ioannis-Halbinsel nördlich des Abschnitts der Schnellstrasse von Iraklion, welcher von über Neapoli nach Agios Nikolaos verläuft. Im Februar 1823 flüchteten aus der Umgebung von Milatos 2.500 Frauen mit ihren Kindern zusammen mit 150 bewaffneten Männern in die Höhle, um der Armee von Hashan Pascha, welche bei Neapoli lagerte, zu entkommen. Dieser schickte seinen Schwager Mohamed-Ali-Hushein-Bei zusammen mit 5.000 Soldaten aus, um sie lebend zu fangen. Die Belagerung dauerte 22 Tage. Zum Artilleriebeschuss, Hunger und Durst kam zusätzlich der Gestank der Leichen hinzu. Dieser konnte nicht mehr ertragen werden und somit beschlossen die… mehr

Elounda

Panorama-Blick auf Elounda

Elounda auf Kreta – die Geschichte, Informationen, zahlreiche Fotos und Video. Ortsbeschreibung, Umgebung, Tourismus, die Wintermonate und das tägliche Leben der Einheimischen. Die Lage von Elounda Elounda liegt an der Nordostküste von Kreta und ist eingebettet zwischen den hohen, schroffen Bergen und dem klaren blauen Meer in der Nähe der Stadt Agios Nikolaos. Von Agios Nikolaos aus fährt man in Richtung Norden der Küstenstraße entlang und nach 6 km erreicht man den höchsten Punkt auf der Strecke. Von dort hat man einen unglaublichen Panorama-Blick auf Elounda und den Golf von Mirabello. Vor einem liegt das Gebiet Trachili, eine grüne Landschaft,… mehr

Festung Spinalonga

Festung Spinalonga

Festung Spinalonga im Golf von Korfos. Geschichte der Festungsinsel und als ‚Insel der lebenden Toten‘. Zustände, Flucht das Leben in der Lepra-Kolonie und ihr Ende. An der Nordspitze des Golfs von Korfos liegt die kleine Insel Spinalonga. Auf den meisten Karten ist die Insel mit dem Namen Kalidona eingetragen, einem Namen, den die Historiker seit dem 15. Jahrhundert verwenden, aber welcher noch nie von den Einheimischen verwendet wurde. Heute ist die Insel Spinalonga ein begehrtes Ausflugsziel für viele Besucher. Es gibt verschiedene Versionen, wie die Insel diesen Namen erhielt. Der venezianische Historiker Flaminios Komilios nannte die Spina Leonis (‚Rückseite des… mehr

Olous und Halbinsel Spinalonga

Olous

Die versunkene, antike Stadt Olous zwischen Elounda und der Halbinsel Spinalonga mit Stränden und Wanderrouten. Einen Kilometer östlich von Elounda, in der Nähe der Windmühlen auf der Halbinsel Spinalonga und unter dem klaren, blauen Meer, liegt die versunkene antike Stadt von Olous. In heutigen Ortsname von Elounda lebt die altgriechische Bezeichnung ‚Olous‘ fort. An einem Tag mit ruhenden Winden und Wellen ist es möglich neben der Kapelle von Anlipsis, Reste der Ruinen der berühmten Stadt unter dem Wasserspiegel zu erkennen. Olous war eine der rund hundert Städte, welche auf Kreta schon im minoischen Zeitalter von etwa 3.000 bis 900 v.Chr.… mehr

  • Im Blickpunkt:

    • Lassithi-Wanderweg E4 Lassithi-Wanderungen und Karfi

      Lassithi-Wanderungen: hinauf zur Minoischen Siedlung Karfi, Erkundung des Wanderweg E4 im westlichen Teil der Hochebene und Havga-Schlucht. Karfi Minoische Siedlung Karfi auf der Lassithi-Hochebene Karfi ist eine wichtige, antike Siedlung

    • Mietwagen auf Kreta Mietwagen

      Mietwagen-Angebote, Hinweise und Tipps für Kreta. Die besten Mietwagen und wichtige Tipps zum Mieten und Fahren eines Autos auf der Mittelmeer-Insel. Einen Mietwagen auf Kreta zu bekommen ist ziemlich einfach.

    • Archäologisches Museum Archäologisches Museum

      Das Archäologische Museum von Iraklion ist das zweitgrößte Museum Griechenlands und eines der bedeutendsten der Welt, denn es ist das einzige, in dem die minoische Kultur und Kunst vollständig abgehandelt

    • Iraklion von der Festung Koules Iraklion

      Iraklion, die Hauptstadt von Kreta. Sehenswürdigkeiten in der Altstadt, Venezianische Loggia, Tituskirche, Hafen mit Festung Koules, Markt und Einkaufsstrassen, die gewaltige Stadtmauer, Kirchen, Museen und Hotels. Nach dem Ende des