Kreta

Echte Insider-Infos für Kreta, herausragende Sehenswürdigkeiten, Touren, Wanderungen für den Urlaub mit zahlreichen Fotos und Videos direkt von einem ständigen Bewohner der größten Insel Griechenlands !

Kreta – Tisch und Stühle einer Taverne direkt am Meer gelegen.

Kreta Insider Tipps

Kreta ist der südlichste Punkt Europas und verfügt über ein subtropisches Klima, nur 350 km nördlich von Afrika im Mittelmeer.
Die markante geografische Lage der Insel Kreta, praktisch in der Mitte des östlichen Mittelmeers, zwischen den drei Kontinenten Europa, Asien und Afrika spielte eine entscheidende Rolle in der Geschichte von der Antike bis zur Gegenwart.
Kreta hat eine Fläche von 8.241 Quadratkilometern (die Inseln Gavdos, Dia und Kouphonisi bringen die Gesamtzahl auf 8.407 Quadratkilometer). Die Insel Kreta ist lang und schmal, die größte Länge beträgt 260 km, während die Breite zwischen 60 km bis 12 km variiert.
Kreta ist von vier Meeren eingefasst: Karpathos im Osten, Myrtoos im Westen, das Kretische im Norden und dem Libyschen im Süden.

Kreta verspricht daher für den Urlaub über 300 Sonnentage im Jahr, wobei die Temperaturen im Schnitt jeweils über 10 Grad wärmer als in Deutschland sind und ‚Migräne‘-Wetter ein Fremdwort ist.
Badesaison an den zahlreichen Sandstränden auf Kreta ist von Mai bis Oktober und es gibt vielfältige Wassersportmöglichkeiten, herrliche Wanderrouten, zumeist liebenswerte und gastfreundliche Einheimische, sehenswerte archäologische Stätten und einladende Hotels, Appartements und Studios direkt am Strand für erholsamen Urlaub.

Wer sich auf Kreta an den Badestrand oder Pool seiner Hotelanlage zurück­zieht, wird sich zwar prächtig erholen – doch ihm entgeht viel. Denn Kreta ist weit mehr als ein schöne sonnige Insel, Kre­ta ist die geistige Heimat Europas. Hier existierte lange bevor das Festland er­wachte eine Hochkultur, von der das Europa der Aufklärungszeit als ‚Golde­nes Zeitalter‘ hatte träumen können ­- wenn es diese Kultur gekannt hätte !
Die Geschichte der Entdeckung dieser frühen europäischen Blütezeit ist fast so aufregend wie die Epoche, die ans Licht kam.

Dazu wandern in den Bergen und wohnen am Meer ! Kreta hält ideale Kombinationen für alle Interessen bereit. Es gibt nichts Schöneres, als nach einem Tagesausflug in den Bergen oder entlang der Küsten eine Runde zu schwimmen oder einfach den Abend in einer Taverne am Meer zu verbringen.

Norman, der ‚Kretaner‘.
Auf Kreta Tipp wird Euch nicht wie auf den meisten Reise- oder Touristen-Webseiten nur die schöne Urlaubs-(Traum)-Welt präsentiert, sondern die Wirklichkeit, welche oftmals dann doch nicht so bunt wie auf den Hochglanzfotos der Reiseportale ist.
Daher das Bemühen von einem langjährigen Bewohner der Insel, möglich objektive und ungeschönte Berichte über Sehenswürdigkeiten, Ausflugs- und Urlaubsziele, Neuigkeiten, Tipps und auch Probleme direkt aus erster Hand von der größten griechischen Insel zu vermitteln !


Kreta

Tageslicht fällt in die Zeus-Höhle hinein, wo die Mythologie besagt, dass Rhea hier Zeus gebar.
Der Geburtsort von Zeus und Zentrum der ersten europäischen Hochkultur ist reich an zahlreichen, fabelhaften Stränden zum Schwimmen, Schluchten und Bergen zum Wandern, bietet zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten seiner langen und wechselvollen Geschichte und verfügt trotzdem über kosmopolitische Städte, wie auch beschauliche kleine Dörfer.

Kreta, die größte griechische Insel bietet ein unverwechselbares Natur- und Erscheinungsbild. Die mittleren Wassertemperaturen und Klimawerte für einen Badeurlaub oder Wanderungen und Besichtigungen sind abwechslungsreich und bieten für jedes Interesse den optimalen Jahreszeitpunkt.

Städte Kretas

Kreta verfügt über sechs städtische Zentren, wobei die Hauptstadt Iraklion mit 150.000 Einwohner die größte Stadt der Insel ist, während das abgelegene Sitia im Osten nur etwa 14.000 Einwohner zählt.

Iraklion von der Festung Koules aus gesehen.
Iraklion ist mit rund 150.000 Einwohner die größte Stadt Kretas und zugleich Hauptstadt der Insel.

Ein Bericht zu den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt, Venezianische Loggia, Titus-Kirche, Hafen mit Festung Koules, Markt und Einkaufsstraßen, die gewaltige Stadtmauer, Kirchen, Museen und Hotels.


Hafenpromenade von Chania, das rote Gebäude rechts das Marinemuseum und Teil der ehemaligen Festung ‚Firkas‘.
Chania ist mit etwa 54.000 Einwohner zweitgrößte Stadt Kretas und ehemalige Hauptstadt von 1851 bis 1972.

Ein Bericht zur Besichtigung der Stadt, des Marine-Museums und der Umgebung.


Der Hafen von Rethymno mit dem nach Osten reichenden, langen Sandstrand, fotografiert von der Festung ‚Fortetsa‘ aus.
Rethymno hat etwa 34.000 Einwohner und liegt zwischen Chania und Iraklion.

Geschichte der Stadt und ein Bericht mit der Besichtigung der Festung Fortetsa, der Altstadt und Kloster Moni Arkadi, das Symbol des kretischen Freiheitswillens.


Ierapetra
Ierapetra ist die südlichste Stadt Europas mit knapp 24.000 Einwohner und dem mildesten Klima und den meisten Sonnenstunden.

Bericht über die Geschichte, das Archäologisches Museum, Kastell Kales, Altes Viertel, Strände, Insel Chrissi, Hotels und Unterkünfte.


Voulismeni-See im Herzen von Agios Nikolaos.
Agios Nikolaos ist mit etwa 20.000 Einwohner die Hauptstadt der Präfektur Lassithi und hat den bekannten Voulismeni-See in seinem Herzen.

Ein Bericht zur Geschichte, Sehenswürdigkeiten, Strände und praktische Hinweise zum Aufenthalt in der Stadt.


Das Kastell Kazarma thront über der Altstadt.
Sitia ist einer der schönsten Plätze auf Kreta und liegt mit seinen rund 14.000 Einwohner abgelegen im Osten der Insel.

Ein Bericht zu seiner Geschichte und die preiswerte Stadt im Osten Kretas heute, welche im Stil eines italienischen Städtchens angelegt ist.


Touristische Hochburgen und Strände

Strandpromenade von Chersonissos
Chersonissos gehört zu den am besten entwickelten Ferienorten auf Kreta.

Ein Bericht zur Geschichte und der Ferienort heute, Promenade, Star Beach Water Park, Lychnostatis-Freilicht-Museum, Aqua World, Aqua Plus, Piskopiano und Umgebung, Museum des ‚Ländlichen Lebens‘ und Infos zu Aktivitäten vor Ort.


Ortsstrand von Malia.
Malia steht auf Kreta für Sonne, Strand, Quad-Bikes und Partys die ganze Nacht.

Bericht zur Orientierung in Malia mit altem, malerischen Ortskern, Strände mit dem traumhaften Sandstrand Potamos und seinen Sanddünen, Hotels und Unterkünfte und ein Trip hoch zum nahen Lassithi-Plateau.


Der kleine Fischerhafen am Ortszentrum von Elounda.
Elounda hat den Ruf der luxuriösen, gehobenen Touristenzentren, obwohl es auch einfachere Unterbringungsmöglichkeiten gibt.

Bericht zur Geschichte mit Informationen und zahlreiche Fotos und Video. Ortsbeschreibung, Umgebung, Tourismus, die Wintermonate und das tägliche Leben der Einheimischen.


Matala zu Beginn der Saison.
Matala, die Hippie-Sandsteinhöhlen am Libyschen Meer.

Bekannt wurden die Höhlen von Matala erstmals in den 1960er Jahren, als sie der Aufenthaltsort einer großen, internationalen Hippie-Gemeinschaft waren. Heute ist der kleine Ort touristisch voll erschlossen und bietet Sandstrände an geschützten Buchten.


Strand von Vai – traumhaft schön und leer im Winter !
Der Vai-Strand (Vai Finikodasos), ganz im Osten der Insel, ist vor allem für seine Palmen berühmt ist, sorgt für einen gehörigen Kontrast zu der umliegenden Gegend und Ruhe von Toplou.


Die Paläste Kretas

Der Palast von Knossos.
Knossos, der größte minoische Palast auf Kreta.

Bericht mit Lage und Anfahrt bei Iraklion, Geschichte, Ausgrabungen, das Palastgelände und Tipps zum Besuch.


Herrliche Lage des Palastes von Festos auf einem Hügel über der Mesara-Ebene.
Der Palast von Festos liegt über der Mesara-Ebene.

Bericht zum eindrucksvollen und nicht restaurierten minoischen Palast im Süden Kretas zwischen Mires und Matala.


Palast von Malia: die Ösen an den großen Tongefäßen dienten zur Seilverschnürung beim Transport.
Der Palast von Malia liegt nicht weit von der gleichnamigen Touristen-Hochburg.

Bericht von der Besichtigung des Palastes, seine Geschichte, das Palastgelände, die antike Stadt und Hinweise zum Besuch und Wegbeschreibung.


Der Palast von Kato Zakros.
Der Palast von Zakros (bei Kato Zakros) ganz im Osten der Insel und das nahe gelegene ‚Tal der Toten‘.

Bericht vom ungeplünderten minoischen Palast, noch im Zustand seiner überraschenden Zerstörung, und die Wanderung durch das Tal der Toten, wo die Minoer ihre Toten bestatteten.


Bedeutende Sehenswürdigkeiten

Vasen aus den neuen Palästen.
Das Archäologische Museum von Iraklion ist das zweitgrößte Museum Griechenlands und eines der bedeutendsten der Welt, denn es ist das einzige, in dem die minoische Kultur und Kunst vollständig abgehandelt wird.

Bericht mit vielen Fotos vom Besuch des Museums.


Das Lassithi-Plateau mit seinen tausenden, alten Windmühlen.
Die Lassithi-Hochebene ist die bedeutenste Hochebene Kretas.

Bericht vom Ausflug mit Wegbeschreibung mit Karte und Informationen, Fotos und Video zur Besichtigung des Plateus, der Kronios- und Zeus– (Psychros, Diktaion Andron), Ruinenstadt Karfi und Kloster Vidani.


Festung Spinalonga
Festung Spinalonga im Golf von Korfos.

Geschichte der Festungsinsel und als ‚Insel der lebenden Toten‘. Zustände, Flucht das Leben in der Lepra-Kolonie und ihr Ende. Viele Fotos und Video vom Besuch der Insel.


Die Ruine der Titus-Kirche in Gortis. Sie wurde wahrscheinlich dort errichtet, wo Titus, erster Bischof von Kreta, von den Römern hingerichtet wurde.
Gortis, die zerstörte römische Stadt auf Kreta.

Die Provinzhauptstadt wurde nach der Zerstörung durch die Sarazenen nie mehr aufgebaut und die Ruinen befindet sich im Zustand wie vor 1.200 Jahren. Bericht und viele Fotos vom eindrucksvollen Besuch und Erkundung der Ruinenstadt.


Wanderungen

Auf dem westlichen Lassithi-Wanderweg E4.
Lassithi-Wanderungen und Karfi: hinauf zur Minoischen Siedlung Karfi, Erkundung des Wanderweg E4 im westlichen Teil der Hochebene und Havga-Schlucht.

Berichte und Wegbeschreibungen der Wanderungen auf der Lassithi-Hochebene mit vielen Fotos.


Kritsa-Schlucht
Ha-, Kritsa- und Havga-Schluchten, einige der Schluchten in Ostkreta.

Die imposante Ha-Schlucht bei Ierapetra, die Kritsa-Schlucht für Wanderer und die Hvaga-Schlucht auf der Lassithi-Hochebeben. Berichte, Wegbeschreibungen und viele Fotos.


Wege und Pfade auf der Halbinsel Spinalonga.
Olous und Halbinsel Spinalonga: die versunkene, antike Stadt Olous zwischen Elounda und der Halbinsel Spinalonga mit Stränden und Wanderrouten.


Kreta-Angebote

Die Luxushotels nahe Elounda in der aufkommenden Dämmerung.
Aktuelle Pauschalreisen-Angebote für Kreta

Wer nun auf den Geschmack gekommen ist und einen Urlaub auf Kreta verbringen möchte und noch nicht genau weiß, welche Gegend am besten für ihn persönlich geeignet ist, kann mit einer günstigen Pauschalreise jederzeit relativ risikofrei beginnen. Pauschalreisen beinhalten sowohl den Hin- und Rückflug, als auch das Hotel. Dadurch ist diese Art Reisebuchung am einfachsten und bequemsten.

Aber natürlich ist es auch möglich, sich eine Kreta-Reise individuell nach dem eigenen Geschmack zusammenzustellen und geeignete Hotels und günstige Flüge selbst zu buchen.
Und sogar eine Reise mit dem Auto nach Kreta ist möglich, wobei die Anfahrt mit dem eigenen Wagen und auf Autofähren schon ein Teil des Urlaubs-Erlebnisses ist.


Einer der beliebten Suzuki Jimny Cabrio-Geländewagen auf Kreta.
Mietwagen: Angebote, Hinweise und Tipps für Kreta.

Die besten Mietwagen und wichtige Tipps zum Mieten und Fahren eines Autos auf der Mittelmeer-Insel.


Haie im Crete Aquarium
Touren, Ausflüge und Trips auf Kreta.

Aktuelle Angebote für tolle Tagesausflüge, Besichtigungen, Touren und Safaris.


Diese Webseite verwendet Cookies

Mehr