Pauschalreisen-Angebote Kreta

Aktuelle Angebote für Pauschalreisen nach Kreta.

Wer nun auf den Geschmack gekommen ist und einen Urlaub auf Kreta verbringen möchte und noch nicht genau weiß, welche Gegend am besten für ihn persönlich geeignet ist, kann mit einer günstigen Pauschalreise jederzeit relativ risikofrei beginnen. Pauschalreisen beinhalten sowohl den Hin- und Rückflug, als auch das Hotel. Dadurch ist diese Art Reisebuchung am einfachsten und bequemsten.

Auch ich habe einmal mit einer günstigen Pauschalreise nach Kreta angefangen, um Land und Leute kennenzulernen und die nähere Umgebung meines Pauschalreiseziels zu erkunden. Dadurch bin ich auf den Geschmack gekommen und wurde bald danach zu einem dauerhaften ‘Kretaner’ !

Pauschalreisen haben den geringsten Aufwand, sind zu einem guten Paketpreis zu haben und man kommt mit nur einem Ansprechpartner aus.

Worauf sollte man bei einer Pauschalreisen nach Kreta achten ?

Luxushotels Elounda

Die Luxushotels in der Nähe von Elounda in der aufkommenden Dämmerung.

Der wichtigste Tipp is immer: Der Preis ist nicht alles !

Obwohl man Online sehr gut Angebote finden und Preise vergleichen kann und dadurch natürlich eine Menge Geld spart, sollten aber auch noch andere Dinge berücksichtigt werden.

So ist natürlich die Bewertung und die Anzahl der Sterne eines Hotels ein nicht unwichtiger Anhaltspunkt.
Wie sind die Zimmer oder Apartments ausgestattet ?
Gibt es Sportangebote (Tennis, Jogging, Schwimmen u.ä.) im oder in der Nähe des Hotels ?
Braucht man einen Pool oder möchte man lieber den sonnigen Tag am Strand am Meer verbringen ?
Ist das Hotel für Kinder, Familien oder Einzelreisende geeignet ?
Möchte man auch Besichtigungstouren unternehmen und welche Sehenswürdigkeiten gibt es in der Umgebung ? Erhält man dafür auch günstige Autos, Motorroller, Quad-Bikes oder auch Fahrräder in der näheren Umgebung zum mieten ?

Eine weitere Entscheidung betrifft das Essen. All-Inclusive ist schön für all jene, die ihren gesamten Urlaub am Pool oder Hotelstrand verbringen wollen. Wer dagegen lieber unterwegs ist, wandert, mit dem Mietwagen die Insel erkundet oder einfach nur den ganzen Tag am Strand verbringt, für den ist Halbpension meist völlig ausreichend. Tagsüber ist man meist eh nicht im Hotel.
Und wer doch lieber lokale Tavernen, Restaurants und Bars abends besuchen möchte um Leute kennenzulernen, für den ist das Frühstück im Hotel schon genug.

Alles in allem gibt es eine Menge an Punkten, die man bei der Buchung der richtigen Pauschalreise beachten sollte, damit der Kreta-Urlaub auch wirklich ein wunderschönes Erlebnis wird.


Welches Hotel auf Kreta ist das richtige ?

Die Angebote für Hotels auf Kreta sind nach der Beliebtheit bei den Gästen aufgeführt. Wer noch nicht seinen Lieblingsort auf der schönen Insel kennt, für denjenigen ist dies eine gute Orientierungshilfe.
Natürlich gibt es auch komplette Pauschalreisen-Angebote mit Flug, Transfer und Hotel.

Wer nur ein Hotel sucht, sollte allerdings auch an einen günstigen Flug und Transfer (entweder per eigenen Mietwagen, Taxi oder Bus) denken.

Viel Auswahl – und nun ?

Poolbereich

Poolbereich eines kleineren Studio- und Apartements-Hotel.

Hotels aller Kategorien, Appartements, Pensionen und Gästezimmer finden sich auf Kreta praktisch über die ganze Insel verteilt.
Bei der Auswahl des Hotels spielt nicht nur die Bewertung und der Preis eine Rolle, sondern auch ob man zu zweit, als Familie mit Kindern oder als Single reist.

Dazu sind die Interessen zu berücksichtigen. Möchte man lieber den Tag im Hotel am Pool, am Strand oder speziell an einem Sandstrand verbringen – oder doch lieber die vielen Sehenswürdigkeiten und Ausgrabungsstätten auf Kreta erkunden, Schwimmen oder andere Wassersportarten betreiben ?
Dazu gibt es zahlreiche Möglichkeiten zum Wandern (bitte aber nicht in den extrem heißen Sommermonaten Juli und August) oder mit einem Fahrrad, Cabriolet bzw Geländewagen oder Quad-Bike herumzufahren.
Auch Ausflüge zu vorgelagerten (Chrissi vor Ierapetra) oder nahen Inselgruppen (z.B. Santorini durch Schnellboote von Iraklion aus) sind von einigen Orten leicht an einem Tag zu bewältigen.

Gute Verkehrsverbindungen, zentrale Lage, viele Einkaufsmöglichkeiten und Sehenswürdsigkeiten bietet z.B. Iraklion, wenn auch der Charakter einer griechischen Großstadt nicht jedermanns Sache ist.

Gute Möglichkeiten zum täglichen schwimmen und anderen Wassersportarten von Mai bis Oktober bieten geschützte Buchten, wie z.B. in Elounda.

Für aktives Nachtleben und vielen Unterhaltungsangebote auch für Kinder bietet sich der gesamte Küstenbereich von Malia bis nach Iraklion an.

Am heissesten wird es im Sommer an der Südküste um Ierapetra.

Wanderungen unternimmt man am besten in höher gelegenen Gebirgsregionen, wo es nicht so heiß ist, wie z.B. auf der Lassithi-Hochebene.

Wer es ruhiger und mit weniger Tourismus liebt, sollte abgelegenere Orte wie z.B. Sitia oder Zakros im Osten von Kreta aufsuchen.

Ebenfalls viel zu sehen mit vielen deutschsprachigen Touristen gibt es natürlich in und um Chania und Rehtymno.

Matala

Matala, die Hippi-Sandsteinhöhlen am Libyschen Meer. Lage von Matala Vom Palast von Festos führt eine Abzweigung nach dem 12 km entfernten Matala. Zuvor erreicht man nach 7 km Pitsidia, wonach man nach weiteren 1,5 Kilometern eine Abzweigung auf einen Schotterweg erreicht, welche rechts nach Kommos zum ehemaligen Hafen von Festos führt. Diese Siedlung hatte ihre Blütezeit von der Neupalastzeit bis zu den Römern. Während der dortigen Ausgrabungen wurde eine heilige Anlage mit herumliegenden Gebäuden entdeckt, welche bis in das 1. Jahrhundert n.Chr. hinein betrieben wurde. Die Gebäude im Südwesten waren vermutlich Lagerhäuser oder Hafenanlagen. 12 km weitere befindet sich die… mehr

Ha-Schlucht und andere im Osten

Ha-Schlucht

Die imposante Ha-Schlucht bei Ierapetra. Eine imposante Erscheinung in der Gegend von Ierapetra, nahe dem schönen Dorf Vassiliki, ist die Ha-Schlucht. Sie gilt als eine der wildesten Schluchten auf Kreta und ist eine seltene Laune der Natur, wahrscheinlich durch ein Erdbeben verursacht. Die Schlucht ist weitgehend durch den Menschen unberührt, da die Erkundung und Besichtigung nahezu unmöglich ist. Nur einige wenige, sehr erfahrene Kletterer haben sie durchquert und jeder Versuch ohne ausreichende Erfahrung und notwendige Hilfsmitteln könnte tödlich enden, wie schone einige male geschehen. Der Eingang in die Schlucht ist mit 3 Metern Breite sehr schmal und hoch gelegen. An… mehr

Agios Nikolaos

Voulismeni-See Agios Nikolaos

Agios Nikolaos, Hauptstadt der Präfektur Lassithi. Geschichte von Agios Nikolaos Agios Nikolaos ist eine hübsche Stadt am Golf von Mirabello mit einem milden, trockenen Klima und ist seit 1904 die Hauptstadt der Präfektur Lassithi. Zuvor war es nur ein kleines Fischerdorf mit dem Namen Mandraki gewesen. Die Entwicklung zur Stadt begann 1869, als sich Menschen aus Kritsa, Sfakia und anderen Gegenden dort ansiedelten. Der derzeitige Stand wurde schließlich durch den Tourismus erreicht, als die Gegend zu einer der am frühesten und weitesten entwickelten Touristengebiete mit zahlreichen Hotels auf Kreta und in ganz Griechenlands wurde. Das Juwel der Stadt, um welches… mehr

Lato

Lato

Lato, die am besten erhaltene Bergstadt der Dorer auf Kreta. Lage und Geschichte von Lato Direkt außerhalb von Kritsa führt eine asphaltierte Straße für etwa 4 km bis zur archäologischen Stätte von Lato. Alternativ kann man auch vom Dorf Chamilion, welches 4 km westlich von Agios Nikolaos auf der ausgeschilderten Straße zum Lasithi-Plateau liegt (und per Bus oder Mietwagen zu erreichen ist), eine einstündige Wanderung in herrlicher Landschaft entlang der Beschilderung nach Lato hinauf unternehmen. Lato wurde ursprünglich von den Dorern gegründet und existierte bis in das klassische Zeitalter. Die Ruinen sind nicht viel besucht, da sich Touristen und Archäologen… mehr