Pauschalreisen-Angebote Kreta

Aktuelle Angebote für Pauschalreisen nach Kreta.

Wer nun auf den Geschmack gekommen ist und einen Urlaub auf Kreta verbringen möchte und noch nicht genau weiß, welche Gegend am besten für ihn persönlich geeignet ist, kann mit einer günstigen Pauschalreise jederzeit relativ risikofrei beginnen. Pauschalreisen beinhalten sowohl den Hin- und Rückflug, als auch das Hotel. Dadurch ist diese Art Reisebuchung am einfachsten und bequemsten.

Pauschalreisen nach Kreta

Luxushotels Elounda

Die Luxushotels in der Nähe von Elounda in der aufkommenden Dämmerung.

Auch ich habe einmal mit einer günstigen Pauschalreise nach Kreta angefangen, um Land und Leute kennenzulernen und die nähere Umgebung meines Pauschalreiseziels zu erkunden. Dadurch bin ich auf den Geschmack gekommen und wurde bald danach zu einem dauerhaften ‘Kretaner’ !

Pauschalreisen haben den geringsten Aufwand, sind zu einem guten Paketpreis zu haben und man kommt mit nur einem Ansprechpartner aus.

Worauf sollte man achten ?

Der wichtigste Tipp is immer: Der Preis ist nicht alles !

Obwohl man Online sehr gut Angebote finden und Preise vergleichen kann und dadurch natürlich eine Menge Geld spart, sollten aber auch noch andere Dinge berücksichtigt werden.

So ist natürlich die Bewertung und die Anzahl der Sterne eines Hotels ein nicht unwichtiger Anhaltspunkt.
Wie sind die Zimmer oder Apartments ausgestattet ?
Gibt es Sportangebote (Tennis, Jogging, Schwimmen u.ä.) im oder in der Nähe des Hotels ?
Braucht man einen Pool oder möchte man lieber den sonnigen Tag am Strand am Meer verbringen ?
Ist das Hotel für Kinder, Familien oder Einzelreisende geeignet ?
Möchte man auch Besichtigungstouren unternehmen und welche Sehenswürdigkeiten gibt es in der Umgebung ? Erhält man dafür auch günstige Autos, Motorroller, Quad-Bikes oder auch Fahrräder in der näheren Umgebung zum mieten ?

Eine weitere Entscheidung betrifft das Essen. All-Inclusive ist schön für all jene, die ihren gesamten Urlaub am Pool oder Hotelstrand verbringen wollen. Wer dagegen lieber unterwegs ist, wandert, mit dem Mietwagen die Insel erkundet oder einfach nur den ganzen Tag am Strand verbringt, für den ist Halbpension meist völlig ausreichend. Tagsüber ist man meist eh nicht im Hotel.
Und wer doch lieber lokale Tavernen, Restaurants und Bars abends besuchen möchte um Leute kennenzulernen, für den ist das Frühstück im Hotel schon genug.

Alles in allem gibt es eine Menge an Punkten, die man bei der Buchung der richtigen Pauschalreise beachten sollte, damit der Kreta-Urlaub auch wirklich ein wunderschönes Erlebnis wird.

Halbinsel Spinalonga

Halbisnel Spinalonga

Wanderungen und Sandstrände auf der Halbinsel Spinalonga. Allgemein wird die vor Elounda liegende Landmasse als Halbinsel Spinalonga (was ‘Langer Dorn’ bedeutet) bezeichnet. Bei den Einheimischen wird sie ‘Kolikitha’ genannt, auch um sie von der Festungsinsel Spinalonga eindeutig zu unterscheiden. Eigentlich ist ‘Kolikitha’ keine Halbinsel mehr, da Endes des 19. Jahrhundert französische Ingenieure durch den sumpfigen Isthmus einen kleinen Kanal für Boote anlegten und darüber eine Brücke bauten. Strand von Kolikitha Im Osten erreicht man über einen befahrbaren Weg fast den Strand von Kolikitha. In der Nähe einer kleinen Kirche gibt es im Gelände einigen Platz zum Parken, da die etwa … mehr

Gournia

Gournia

Gournia, die am besten erhaltene Stadt der Minoer. Geschichte Gournia, welches in einem Sattel zwischen zwei niedrigen Hügeln an der Schnellstrasse von Agios Nikolaos nach Ierapetra liegt, ist die am besten erhaltene Stadt der Minoer auf ganz Kreta. Der ursprüngliche Name dieser minoischen Stadt ist nicht bekannt und die gegenwärtige Bezeichnung stammt von kleinen, alten Hohlräumen, welche zu den Häusern der Siedlung gehörten. Es ist nicht zu ermitteln, wann Gournia ursprünglich gegründet wurde und nur die Ruinen erzählen uns ihre Geschichte. Aus den Gräbern von Mochlos wissen wir jedoch, daß schon im 3. Jahrtausend v.Chr. die Kaufmänner am Mirabello-Golf reiche … mehr

Knossos

Knossos

Knossos, der größte minoische Palast. Knossos liegt etwa 5 km südlich von Iraklion auf einem flachen, weitgehend künstlich errichteten Hügel, welcher in der Antike unter dem Namen ‘Tselepi’ oder ‘Kefala’ bekannt war. Dort ist der mit Abstand größte der bisher gefundenen minoischen Paläste. Geschichte Die Gegend war zumindest schon seit der Jungsteinzeit um 6.000 v.Chr. besiedelt gewesen. Bis zum Ende dieses Zeitalters um etwa 3.000 v.Chr. war es eine größere Siedlung in einem üppigen Gebiet auf fruchtbarem Boden, welches vom Dichter Pindar als ‘Überfluss an Bäumen’ bezeichnet wurde. Die wenigen Reste in Knossos aus der Vorpalastzeit zeigen an, daß ein … mehr